Hauptseite

Aus Tanebria Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Übersicht

Tanebria-Karte1.jpg


Wichtige Übersichtsseiten

Weitere interessante Seiten, um den Rest diese Wikis und vor allem den Hintergrund der Welt (und der Entstehung und der Autoren) zu verstehen:


Einleitende Worte - Wofür ist dieses Wiki gedacht?

Willkommen auf der Wiki-Seite der Liverollenspiel-Welt Tanebria. Tanebria wurde 1994 erschaffen um einen Hintergrund zu bieten, den sowohl Orgas als auch Spieler nutzen können. Wir nehmen gerne Anregungen von Spielern und Orgas entgegen, die Tanebria erst zu einer lebendigen Welt machen.

In Laufe der Jahre wurde diese Welt immer größer und vorhandene Texte detaillierter ausgearbeitet.

Vieles davon beruht auf Anregungen von Spielern oder anderen Orgas, die alte Länder weiter ausgearbeitet haben oder neue Länder hinzuerfunden haben.
Tanebria versteht sich seit jeher als offener allen zugänglicher Hintergrund - quasi eine Bibliothek oder ein Selbstbedienungsladen -, was bedeutet, dass ihn jeder bespielen darf, außer es ist auf den jeweiligen Seiten vermerkt.
Es bedeutet aber auch, dass nicht ohne Rücksprache schwerwiegende Änderungen, wie die Zerstörung oder Eroberung eines Reiches oder die Absetzung eines Herrschers vorgenommen werden dürfen, da es sonst schnell unübersichtlich wird oder Planungen und Geschichten anderer Weltennutzer beeinflusst werden können.

Hilfreich zum Verständnis der tanebrianischen Spielphilosophie ist hierbei auch ein Blick in die Kategorie Kontinente, wíe man die unterschiedlichen Kontinente sinnvoll nutzen kann und wofür sie ursprünglich gedacht waren.
Ansonsten wünschen wir allen viel Spaß mit der Tanebria-Welt und hoffen, dass viele Spieler und Orgas für ihre Charaktere und Cons in dieser Welt ein zu Hause finden.

Wie kann ich dieses Wiki nutzen?

Das Wiki soll allen Orgas und Spielern eine Informationsquelle sein!

Es dient auch als Standardisierung, aber nicht im Sinne von „Einschränkung“, sondern zur „Wiedererkennung und zur Konsistenz unser aller Geschichten“.

Orgas können davon profitieren, wenn sie nicht den 5. Todesgott neu benennen, schon wieder ein Wüstenland erfinden und auf bereits bestehende Länder, Personen, Geschehnisse, Götter usw. zurückgreifen und deren Geschichten fortsetzen.

Vor allem aber für Spieler wird die Welt dann glaubwürdiger!

Jeder Larper freut sich doch „ein Loch in den Bauch“, wenn er auf „Bekanntes“ trifft:
Wenn er nach ein paar Jahren schon wieder den Helfern des Chaosgotts Salthar in den Arsch treten kann (und nicht wieder einem unbekannten -weil neu ausgedachten- Dämonenfürsten XYZ), wenn er erneut einen Priester von Talamon sprechen kann, der vielleicht ähnliche Infos über seine Religion hat wie der letzte (und nicht wieder Sonnengott Aurelios der Unbekannte, der Staatsreligion und Herrscher eines Pantheons nur in einem einmal bespielten Minidorf ist). Auch fühlt man sich erst richtig heimisch, wenn man die Insel Carestria betritt und dort einen Auftrag aus der Hauptstadt Arleia erhält... und zwar von einer anderen Orga als vorher!
Und erst das unverhoffte Glücksgefühl einen Landsmann zu treffen, den man zwar nicht kennt, aber trotzdem einen gemeinsamen Hintergrund hat...

Was gibt es zu beachten?

Persönlichkeitsrechte und Realnamen

Realnamen nur mit maximal „La.Wä.“ abkürzen, außer die Realperson stimmt der Veröffentlichung des ganzen Namens zu.
Siehe hierzu auch: Persönlichkeiten-SC

Charakterbeschreibungen und Charakternamen

Grundsätzlich werden Charaktere nur mit einem eigenen Eintrag beschrieben, wenn der Spieler das möchte. Wenn in anderen Einträgen Charakternamen erwähnt werden, dann nur „oberflächlich“ ohne Detailinformationen. Faustregel: „Nur was man an den Lagerfeuern und in den Tavernen dieser Welt so über den Charakter hört“.

Starthilfen